Von Effektiven Mikroorganismen bis zur Orchideenkultur
Seminare des Kreisverbandes für Gartenbau
 

Traditionsgemäß steht der Monat Februar ganz im Zeichen der fachlichen Fort- und Weiterbildung. Hierzu bietet der Kreisverband für organisierte Mitglieder, Gartenfreunde und Mitarbeiter der Städte und Gemeinden wieder kostenlose Vorträge und Praxisseminare an.

Anmeldungen können noch kurzfristig bei Kreisfachberater Thomas Neder am Landratsamt Coburg erfolgen.

Erstmals steht in diesem Jahr das Thema „Effektiver Einsatz von Mikroorganismen“ auf dem Programm. Ein Thema, das schon seit einigen Jahren in Japan für Furore sorgt und langsam auch bei uns Fuß fasst. Referentin Mitra Sepidarin wird die Zuhörer neben den wissenschaftlich-theoretischen Grundlagen auch über praktische Anwendungstipps informieren und darlegen, inwieweit EM Gesundheit für Boden, Pflanze, Tier und Umwelt bedeutet. Die Veranstaltung findet am 10. Februar um 19 Uhr statt. Im Vorfeld gibt Kreisfachberater Thomas Neder Praxistipps für den mannigfaltigen Einsatz von Kletterpflanzen. Am 17. Februar geht es um das Thema „Rasenflächen richtig pflegen“ Ein Thema, das auch für den kommunalen Bereich von großem Interesse ist. Als Referent wird . Gärtnermeister Roland Ramming sein langjähriges Praxiswissen zur Verfügung stellen. Wegen einer Erkrankung des Vortragenden wird alternativ zum Vortrag über Pfingstrosen, das Thema Orchideen angeboten, worüber Orchideenzüchter und Produzent M. Wolff aus Wonfurt-Steinsfeld informieren wird. Anleitungen zu den theoretischen und praktischen Grundlagen des Obst- und Ziergehölzschnittes stehen am 24. und 25. Februar auf der Tagesordnung. Der Theorieteil beginnt am 24. Februar um 19 Uhr und findet wie alle der vorgenannten Veranstaltungen im Gasthof Goldene Rose in Grub am Forst statt. Der Praxisteil wird in Privatgärten von Thierach abgehalten. Man trifft sich hierzu um 13. 30 Uhr am Ortseingang.

Am 21. Mai führt der Kreisverband in Zusammenarbeit mit OGV Altenhof eine Fahrt zur Bundesgartenschau in München durch. Anmeldungen sind schon jetzt möglich. Weitere Infos erteilt Kreisfachberater Thomas Neder 09561/514341.