Coburger Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege
auf der Landesgartenschau in Marktredwitz- Eger
 

Vom 2 bis 8. Juni wird der Kreisverband Coburg mit dem Thema:.“Eulenschutz im Dorf und in der umgebenden Landschaft“ . vertreten sein. Als bekannter Fachmann wird Beiratsmitglied Gerold Schlosser, unterstützt vom LBV, Gartenbesitzern praxisnahe Tipps und Erfahrungen mitteilen. Welche Arten kommen bei uns vor, bzw. wie und wo kann hier der Gartenbesitzer helfen? Dies sind nur einige wichtige Punkte aus dem reichen Erfahrungsschatz des Fachmanns.

Vorgestellt werden weiterhin verschiedene Nisthilfentypen für Kleinhöhlenbrüter, wie Meisen, Kleiber und Trauerschnäpper. Damit die gefiederten Freunde auch recht bald Einzug halten wird erläutert, welche Fluglochgröße für welchen Vogel passt, wo man den Kasten am besten aufhängt, wie man ihn reinigt und was sonst noch an kleinen und großen Sachen zu beachten ist.

Ergänzt wird der Ausstellungsbeitrag mit dem Thema
„Wildbienen und Wespen“. Gerold Schlosser wird zeigen, wie Wildbienenschutz mit speziellen Nisthilfen praktisch umgesetzt werden kann. Entsprechende Angebote werden vorgestellt und fachkundig erklärt und vor allem auch deutlich gemacht, dass, jeder Gartenfreund mit relativ einfachen Mitteln hier selbst aktiv werden kann.

Vom 8. bis 14. September werden dann die Gartenfreunde aus Grub am Forst mit dem Thema „Dahlien im Garten“ einen Stand betreuen und den Besuchern Praxistipps mit auf den Weg geben.

 

Auch Gartenbauvereine können durch den Einbau von
Schleiereulenkästen dieser nützlichen Eulenart helfen.


Höhlenbrüter können mit fachgerechten Nisthilfen gefördert und als ganz
natürliche und biologische "Schädlingsbekämpfer" im Garten angesiedelt
werden.
 
Nachdem immer mehr Imker aus ALtersgründen ihr Hobby aufgeben,
kommt den Wildbienen immer größere Bedeutung bei der Befruchtung von
Obstbäumen zu. Die Bereitstellung von Nisthilfen fördert das Vorkommen
im Garten