„Grüne Termine“ für das Jahr 2008
Kreisverband für Gartenbau bietet zahlreiche Veranstaltung rund um den Garten
 

(TN) Ein abwechslungsreiches Jahresprogramm 2008 hat der Beirat des Kreisverbandes Coburg für Gartenkultur und Landespflege e.V. anlässlich seiner Wintersitzung verabschiedet.

Gartenfreunde können sich bereits jetzt die Termine notieren. Aktuelles gibt es zusätzlich auch auf der Internetseite des Verbandes unter www.kv-gartenbau-coburg.de

Traditionell startet das neue Jahr mit den Gartenpflegerkursen. Sie finden im Gasthof Goldene Rose in Grub am Forst statt. Beginn ist jeweils 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Am 7. Februar stehen die Themen „Zauberhafte Gehölze für den Winter“, sowie „Aktuelles zum Thema Pflanzenschutz“ auf dem Programm. (Referenten: T. Neder und A. Steinert von der Fa. Neudorff). Der 14. Februar widmet sich dem Thema „Erfolgreicher Gemüseanbau im Hausgarten“ (Referent. W. Nixdorf). Um den Schnitt von Zier- und Obstgehölzen geht es am 21. und 22. Februar. Das Praxisseminar am 22. Februar beginnt um 13:30 Uhr auf der Obstwiese des Landratsamtes Coburg. Die Jahreshauptversammlung mit dem klassischen Rückblick der Jahresaktivitäten in Bildern findet am 14. März in Scheuerfeld statt. Am 24. April werden die bestellten Edelreiser ab 14 Uhr am Reiserkeller in Ebersdorf ausgegeben. Der 25. April steht im Zeichen eines praktischen Veredlungskurses. Man trifft sich ab 13.30 auf der Obstwiese des Landratsamtes. Die Termine für die Frühjahrs- und Sommerführung für Kinder- und Jugendgruppen werden rechtzeitig bekannt gegeben (Referentin: 3. Vorsitzende Annette Eppler) Das Motto des diesjährigen kreisinternen Wettbewerbs lautet: „Rosen verzaubern unsere Gärten“. Eine Kommission des Kreisverbandes wird die Gärten am 27. Juni ab 13. 30 Uhr bereisen. Der Tag der offenen Gartentür findet am Sonntag, den 29. Juni statt. Hierzu bietet der GV Gleußen einen Rundwanderweg mit ausgesuchten Gärten an. Geplant ist eine Lehrfahrt zum Hermannshof in Weinheim, einem Gartenjuwel in Sachen Staudenverwendung sowie dem bekannten Kreislehrgarten in Steinfurt in NRW. Der genaue Termin- und Programmvorschlag wird noch bekannt gegeben. Die Prämierung des Siegers im Wettbewerb Dorfökologie soll am 18. Oktober durchgeführt werden.

Zu den Veranstaltungen sind auch nicht organisierte Mitglieder eingeladen. Anmeldungen sind bereits jetzt bei Kreisfachberater Thomas Neder am Landratsamt Coburg möglich.

 
Der Hermannshof in Weinheim zählt unter Kennern zu den interessantesten Staudengärten Deutschlands.
Der Kreislehrgarten in Steinfurt ist weit über die Grenzen NRW bekannt. Hier findet der Gartenfreund eine beeindruckende Palette von Praxistipps rund um die verschiedensten
Gartenelemente inmitten einer stimmungsvollen Anlage. Eine 2 Tagesreise soll diese wunderbaren Gartenziele miteinander verbinden.(Fotos Thomas Neder)