Milder Januar - Die Schneekirsche in voller Blüte
 
(TN) Die Schneekirsche (Prunus subhirtella `Autumnalis`) ist eine Kulturform der Kirsche und wird seit etwa 1500 mit großer Leidenschaft und Hingabe in japanischen Gärten gezogen. Je nach Sorte wird der Großstrauch etwa 3-5 m hoch. Die Zweige wachsen meist horizontal oder hängen schleppend über. Abhängig vom Witterungsverlauf erstrecken sich die Blühperioden vom Herbst bis in das Frühjahr. Dank des milden Januars blüht in diesem Jahr die Schneekirsche, für die zyklische Blütenschübe während milder Winterperioden nichts Außergewöhnliches sind, besonders üppig Besonders tief rosa gefärbt sind die Blüten bei Prunus subhirtella `Pendula Rubra`. Die größten Blüten weist Prunus subhirtella `Stellata` auf. Sie ist seit etwa 1955 im Handel.


Näheres zum Thema `Zauberhafte Gehölze für den Winter` vermittelt ein Vortrag des Kreisverbandes Coburg für Gartenkultur und Landespflege e.V.
am Donnerstag 7. Februar um 19 Uhr im Gasthof `Goldene Rose` in Grub am Forst.

Im Anschluss an das Thema Winterblüher wird Andreas Steinert von der Firma Neudorff über `Aktuelles zum Thema Pflanzenschutz im Hausgarten` referieren. Anmeldungen sind bei Kreisfachberater Thomas Neder am Landratsamt Coburg möglich. Der Eintritt ist frei.
Fotos: Thomas Neder