„Grüne Partnerschaft“ zwischen dem Gartenbauverein Gleußen und Oberhaid
 

(TN) Die erste Partnerschaft zwischen zwei Gartenbauvereinen aus dem Kreisverband Coburg und dem Kreisverband Bamberg besiegelten am Ostermontag des Jahres 2008 die Gartenbauvereine Gleußen und Oberhaid. Seit dieser per Handschlag besiegelten Partnerschaft tauschen die beiden Vorsitzenden Ulrike Schorn und Wolfgang Settmacher ihre Erfahrungen in Sachen Vereinsleben regelmäßig aus. Auf Einladung des GV Gleußen besuchte eine große Gruppe des Bamberger Patenvereins zusammen mit zahlreichen Gleußener Gartenfreunden den Obstlehrgarten des Kreisverbandes und ließ sich von Kreisfachberater Thomas Neder zum Thema „Obstanbau für kleine Hausgärten“ informieren und durch die Anlage führen. Schwerpunkte der Führung bildete das aktuelle Sortiment an Johannisbeeren, Stachelbeeren und Himbeeren, sowie die fruchtenden Sonderkulturen Heidelbeeren, Preiselbeeren und Cranberries. Auch die verschiedenen Säulentypen bei Apfel, Zwetschgen und Stachelbeeren hatten es den Besuchern angetan.
Führungen durch den Lehrgarten sind bei rechtzeitiger Terminabsprache bis Ende Oktober möglich. Mindestteilnehmerzahl 15 Personen. Anmeldungen sind bei Kreisfachberater Thomas Neder am LRA Coburg möglich.

 
Auf Einladung des GV Gleußen besuchte eine große Gruppe des Gleußener Patenvereins Oberhaid den Obstlehrgarten des Kreisverbandes Coburg und ließ sich von Kreisfachberater Thomas Neder zum Thema „Obstanbau für kleine Hausgärten“ informieren.
 
Links: Der 1. Vorsitzende des OGV Oberhaid, Wolfgang Settmacher (KV Bamberg): Rechts: Ulrike Schorn, 1. Vorsitzende des GV Gleußen (KV Coburg)

 
 

        
Foto: T. Neder