Garten, Kunst und Musik am Obstlehrgarten
Kreisverband für Gartenbau veranstaltet Sommerfest am 12. Juli
 

(TN) „Garten Kunst und Musik“ lautet das Motto des Sommerfestes, das am 12. Juli am Obstlehrgarten des Kreisverbandes Coburg für Gartenkultur und Landespflege e.V. auf dem Gelände des Landratsamtes in Coburg stattfindet.

Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Die offizielle Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden des Verbandes, Landrat Michael Busch findet um 17 Uhr statt.

Die künstlerischen Beiträge stammen von Schülern und Schülerinnen des Leistungskurses Kunst der Gymnasien Alexandrinum und Ernestinum unter Leitung von Hannes Zips. Kreisfachberater Thomas Neder wird fachkundig durch den Lehrgarten führen und von den bisherigen Erfahrungen der mittlerweile über 210 Obstsorten auf der 1000 m2 großen Fläche des Lehrgartens berichten. Weiterhin auf dem Programm stehen Beiträge des Landesbundes für Vogelschutz, Beiträge der Gartenbaumschule Preller und diesmal auch ein Jugendprogramm. Kinder und Jugendliche sind daher ausdrücklich ganz herzlich willkommen.

Als besonderen musikalischen Höhepunkt möchte der Verband das Kammerkonzert von Wally Hase (Flöte), Sebastian Schmidt (Violine) und Thomas Wellen (Klavier) ankündigen.

Das Konzert wird gesponsert von der Sparkasse Coburg - Lichtenfels. Der Eintritt ist frei.


Folgendes Konzertprogramm ist vorgesehen (Änderungen vorbehalten):

Bohuslav Martinu Sonate für Flöte, Violine und Klavier
1890-1959

Bela Bartok Erste Rhapsodie (1928)
1881-1945 für Violine und Klavier

Nino Rota Trio (1958)
1911-1980

Bernhard Molique Duo Concertante für Flöte und Violine
1802-1869

Jacques Ibert „Deux Interlude“
1890-1962

Henri Dutilleux Sonatine für Flöte und Klavier
1916

César Cui Badinage, Berceuse, Scherzino, Nocturne, Valse op.56
1835-1918 für Flöte, Violine und Klavier

Wally Hase arbeitet seit 2000 als Professorin für Flöte an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar und ist als Soloflötistin der Staatskapelle Weimar tätig.

Sebastian Schmidt ist Primarius des Mendelring Quartetts mit dem er den internationalen Musikwettbewerb der ARD in München gewann.

Thomas Wellen wurde 1994 mit dem „Mitrofan-Petrowitsch-Belaieff-Preis“ ausgezeichnet. Er lebt als freischaffender Pianist in Weimar und konzertiert als Kammermusiker in den unterschiedlichsten Besetzungen in ganz Deutschland


Wegen der begrenzten Platzkapazität im Großen Sitzungssaal wird höflich darum gebeten, der Geschäftsstelle am Landratsamt Coburg, Lauterer Straße 60, 96450 Coburg schriftlich oder per Fax unter 09561 514400 oder per E-mail (thomas_neder@landkreis-coburg.de) die gewünschte Zahl an Sitzplätzen baldmöglichst mitzuteilen. Die Vergabe der Plätze erfolgt nach Reihenfolge des Eingangs.



   Programm als PDF>>
 


Fotos: Thomas Neder