Der Kreisverband für Gartenbau fährt zum Staudengarten Hermannshof
 

(TN) Nachdem für das Jahr 2008 keine Sonderzugfahrt geplant ist, möchte der Kreisverband seinen Mitgliedern und interessierten Garten-, und Naturfreunden am 28. September eine eintägige Lehrfahrt anbieten.

Hauptziel der Tagesfahrt ist der 2,2 ha große Stauden-Sichtungsgarten in Weinheim. Der sog. Hermannshof blickt auf eine über 200 Jahre alte Gartentradition zurück. Er ist seit 1888 im Besitz der Industriellenfamilie Freudenberg und wurde zwischen 1981 bis 1983 zu einem öffentlichen Schaugarten umgestaltet. Er zählt heute zu den lehrreichsten Staudengärten in Deutschland.

Nicht weit vom Hermannshof entfernt liegt das Weinanbaugebiet der Badischen Bergstraße umgeben von Wäldern, Wiesen, Obst- und Mandelbäumen, blühenden Sträuchern und natürlich von Reben, die hier, in einer der wärmsten Regionen Deutschlands, unter optimalen Bedingungen wachsen. Mit nicht ganz 400 ha Rebfläche ist die Badische Bergstraße der kleinste Bereich im Anbaugebiet Baden. Masse wird hier nicht produziert, dafür aber große Klasse. Eine fachkundige Führung wird uns in die Weinberge der badischen Bergstraße führen und wird mit einer kleinen Weinprobe enden.

Vorab möchten wir darauf hinweisen, dass einige Fußmärsche zu bewältigen sind, und bitten daher um gutes Schuhwerk und „guten Schrittes“.

Der Preis beträgt pro Person 39 €. Im Preis inbegriffen sind: Busfahrt, kleines Coburger Frühstück, Eintritt, Führung und Weinprobe.

Anmeldungen sind bei der Geschäftsstelle des Kreisverbandes am Landratsamt Coburg z.Hd. Herrn Kreisfachberater Thomas Neder möglich.

Fotos: Thomas Neder
 
  Der Stauden-Sichtungsgarten Hermannshof ist eine
Staudengarten der Spitzenklasse. Er gehört zu den besten in Deutschland.