Der Admiral – Ein bunter Gaukler des Herbstes
 

(TN) Zu den letzten Schmetterlingen des Jahres, die im Garten mit ihren bunten Farben die Blicke auf sich ziehen, zählt der Admiral.
Man kann den dunkelbraunen Schmetterling mit den leuchtend roten Binden nicht nur beim Tanz über die letzten Herbstblüher auf dem Staudenbeet beobachten, sondern findet ihn auch im Obstgarten an Fallobst, von dessen zuckersüßem Saft er gerne nascht und seine Energiereserven auftankt. Auch die späten Blüten des kletternden Efeus werden vom bunten Edelfalter gerne besucht.
Der Admiral zählt zu den Wanderfaltern. Er zieht in der Regel im Frühsommer aus dem Süden zu uns. Im Verlaufe des Jahres wird er dann bis zum Herbst immer häufiger. Dank der letzten milden Winter gelang auch bei uns erwachsenen Faltern die Überwinterung an geschützten Plätzen. Ein Teil der Falter versucht die Rückwanderung in wärmere Gebiete.
Die Eier werden im Frühsommer auf die Blattunterseite der Großen Brennessel abgelegt, wo sich dann auch die Raupen entwickeln.

 
    
Zu den letzten Schmetterlingen des Jahres, die im Garten mit ihren bunten Farben die Blicke auf sich ziehen, zählt der Admiral.

Fotos: Thomas Neder