Blütezeit/Veredlungszeit im Obstgarten
 

(TN) Zu den ersten Blüten im Obstgarten gehören neben den Maibeeren, die bereits in Vollblüte stehen, die Aprikosen. Die edle Obstart blüht noch vor den Pfirsichen und liebt einen geschützten warmen Standort. Ideal ist ein Platz am Spalier an der Hauswand. Die alte Sorte „Ungarische Beste“ ist nach wie vor eine gute Empfehlung für den Hausgarten. Sie wird nicht mehlig, wenn sie vollreif ab Anfang bis Mitte August geerntet wird. Der Stein löst sich leicht vom Fruchtfleisch. Die Sorte bietet sich deshalb für den Selbstversorgeranbau in milden Klimalagen gut an.

Die Zeit der Obstbaumblüte ist auch ein guter Zeitpunkt, um nicht befriedigende Sorten umzuveredeln. Ein Workshop des Kreisverbandes Coburg für Gartenbau und Landespflege e.V. zeigt, wie man mit wenigen gekonnten Handgriffen erfolgreich hinter die Rinde veredelt. Neben dem sog. Pfropfen demonstriert Kreisfachberater Thomas Neder auch Verfahren wie Kopulation und Chip-budding auf jungen mitgebrachten Unterlagen. Das Seminar findet am Freitag, 24. April um 13:30 Uhr auf der Obstwiese des LRA Coburg statt. Um Voranmeldung wird gebeten! Die Ausgabe der Edelreiser führt der Kreisverband tags zuvor, am Donnerstag, 23. April ab 13:30 Uhr am Reiserkeller in Ebersdorf durch.

 
 
Zu den ersten Blüten im Obstgarten gehören neben den Maibeeren, die bereits in Vollblüte stehen, die Aprikosen.
 
Fotos: Thomas Neder