Eintauchen in die Welt des Apfels und der Bienen
 


(TN) Um die Vielfalt des Apfels und die große Bedeutung der Bienen für den Obstanbau und unsere Natur ging es bei einer Führung der Klassen 2a und 2b der Oskar Schramm Schule in Bodelstadt. War ursprünglich ein fachlicher Exkurs am Obstlehrpfad des GV Gleußen geplant, so musste man wegen einer plötzlich aufziehenden Regenfront kurzfristig Unterstand am Hof der Fam. Schorn suchen.

Kreisfachberater Thomas Neder erklärte an Hand mitgebrachter Nachbildungen die immense Sortenbreite der Äpfel, die gerade für unsere Streuobstwiesen so typisch ist. An einem Zwetschgenbaum, den der Kreisverband Coburg für Gartenbau und Landespflege e. V. den Schülern als Geschenk überreichte, wurden Aufbau und Funktion eines Obstbaumes erklärt. Schon recht gut Bescheid wussten die Schülerinnen und Schüler über den Wert des Apfels in der Ernährung und die breite Möglichkeit seiner Verwendung. Spannend fanden die jungen Naturfreunde besonders die Technik der Veredlung, die ihnen der Kreisfachberater in einer praktischen Vorführung näher brachte. Roland Brochlos, 1. Vorsitzender des Imkervereins Itzgrund, führte die jungen Besucher in die faszinierende Welt der Bienen und erläuterte anhand mitgebrachter Waben, Rahmen und Honig das aufregende Leben im Bienenstock.

Für getrocknete Apfelschnitz, Apfelsaft und Apfelkuchen sorgten die Damen des GV Gleußen.


 
 
Um die Vielfalt des Apfels und die Bedeutung der Bienen für unsere Natur ging es bei einer Führung
des Klassen 2a und 2b der Oskar Schramm Schule in Bodelstadt. Im Hintergrund: GV Gleußen,
Roland Brochlos mit den Klasslehrerinnen Alexandra Pfahler, Claudia Köhler und Karin Rößner.

Fotos: Thomas Neder