Die Orchideenprimel – Die `Prinzessin` unter den Primeln
 

(TN) Eine edle Rarität für Staudenliebhaber ist die Orchideenprimel. Besonders jetzt im Juni, wenn sie ihre 30 bis 60cm hohen Blütenähren in die Höhe schiebt, ist sie ein wahrer Blickfang im Garten. Sieht man die Blüte zum ersten Mal, denkt mal wohl eher an eine Orchidee.

Die Heimat der Orchideenprimel liegt in Nordwest und Südwest Yunnan, wo sie auf sumpfigen Feldern mit gutem Wasserabzug in kühler Lage vorkommt. Temperaturen bis zu -20 0C machen ihr daher wenig aus. Bei uns im Garten sagt ihr ein leicht schattiger Standort in einem feucht humosen Boden zu. Wird sie regelmäßig geteilt, kann man sie durchaus über mehrere Jahre im Garten halten. Auch eine Aussaat durch Samen gelingt relativ leicht. Sie blüht dann allerdings erst im zweiten Jahr. Allergiker sollten etwas acht geben, da die Orchideenprimel das Kontakt Allergen Primin enthält.

 
 
Eine edle Rarität für Staudenliebhaber ist die Orchideenprimel, die jetzt im Juni blüht.
Fotos: Thomas Neder