Tausend violette und weiße Farbtupfer für das kommende Frühjahr
 

(TN) Um die neue Grünanlage in der Neustadter Straße im Ortszentrum von Dörfles-Esbach auch zur Vorfrühlingszeit noch etwas aufzuwerten, wurden in einer Gemeinschaftsaktion zwischen dem Bauhof der Gemeinde Dörfles-Esbach, dem OGV Dörfles und Kreisfachberater Thomas Neder etwa 1000 Zwiebel von Wildkrokussen und Schneeglöckchen in großzügigen Tuffs gesteckt. Auch wenn man jetzt im tristen Herbst noch nicht so richtig daran denken mag, gilt gerade jetzt am Ende der Gartensaison mehr denn je der bekannte Gärtnerspruch „Was man sät wird man ernten“.

In Verbindung mit den bereits gepflanzten Gehölzen, Stauden und dekorativen Gräsern, die auch weit in den Wintern hinein ihren Charme entfalten, soll die „grüne Lunge“, wie die Pflanzfläche von den Dörflesern bereits bezeichnet wird, eine weitere ansprechende gestalterische Note bekommen, so Vorsitzender Harald Büchner.

 
 

Um die neue Grünanlage in der Neustadter Straße auch zur Vorfrühlingszeit noch etwas aufzuwerten, wurden in einer Gemeinschaftsaktion zwischen dem Bauhof der Gemeinde Dörfles-Esbach, dem OGV Dörfles und Kreisfachberater Thomas Neder etwa 1000 Zwiebel gesteckt
Fotos: Thomas Neder