Sibirische Wieseniris – Blume des Jahres 2010
 

(TN) Blume des Jahres des Jahres 2010 ist die Sibirische Wieseniris (Iris sibirica). Die Sibirische Wieseniris, auch Sibirische Schwertlilie genannt, ist an Naturstandorten ein Bewohner von Nass- und Moorwiesen. Sie fühlt sich auch an feuchten Grabenrändern, Flutmulden oder Wasserläufen wohl. Ihr Verbreitungsgebiet reicht von Westfrankreich bis Russland. Bei uns ist sie in freier Natur selten geworden. Ihre aparten blauen Blüten mit den abwärts gerichteten Hänge- und den aufrecht stehenden Domblättern leuchten von Mai bis Juni. Die schmalen Blätter stehen straff aufrecht und wirken grasartig.

Züchterische Gartenformen

Sortiment der kultivierten Gartenstauden ist sie mittlerweile eine geschätzte Staude. Züchterisch bearbeitet, gibt es sie in hellviolett (z. B. Sorte `Silver Edge`), dunkelviolett (z. B. Sorte `Caesar`) oder in weiß (z. B. Sorte `Alba`). Neben ihrer Blüte wirken vor allem die grazilen Blütenstände, die den ganzen Winter hindurch für Struktur und Leben in einer Staudenpflanzung sorgen. Neben typischen feuchteren Standorten kommen sie auch mit normalen Gartenböden aus, die im Sommer nicht völlig austrocknen, bzw. bewässert werden.

 




Sibirische Wieseniris – Blume des Jahres 2010

Fotos: Thomas Neder