OGV Eicha erhält den Dorfökologiepreis 2009
 

(TN) Einmal pro Jahr ehrt der Bezirksverband Oberfranken für Gartenbau und Landespflege e. V. unter Vorsitz von Edgar Sitzmann, Bezirkstagspräsident a. D., Vereine, Dorfgemeinschaften oder andere Bürgerschaften für deren Engagement in Sachen Dorfökologie. Gewürdigt werden Maßnahmen und nachhaltiges Arbeiten, die über das übliche Maß hinausgehen und dazu beitragen, ein natürliches Wohnumfeld und artenreiche Dörfer zu schaffen und zu erhalten.

Landrat Michael Busch, 1. Vorsitzender des Kreisverbandes Coburg für Gartenbau und Landespflege e.V. , konnte hierzu die Delegierten der oberfränkischen Kreisverbände im Großgarnstadter Wankhaus zur offiziellen Siegerehrung begrüßen, wo sie vom OGV Großgarnstadt bestens bewirtet wurden. In seinem Grußwort stellte Busch die Bedeutung der Obst- und Gartenbauvereine für die Kommunen heraus und fand lobende Worte für deren ehrenamtliches Engagement, das man nicht hoch genug würdigen könne.

Kreisfachberater Thomas Neder führte im fachlichen Teil der Veranstaltung am Vormittag zunächst durch den Obstlehrgarten und berichtete den oberfränkischen Gartenfreunden von den vielfältigen Erkenntnissen, die der Garten kontinuierlich für die Beratungspraxis liefere.

Beiratsmitglied Gerold Schlosser begleitete die Gartenfreunde im Anschluss an den Rundgang durch den Lehrgarten nach Oberfüllbach, wo er in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Ebersdorf, unterstützt von Thorald Friedrich und Thomas Rosenbauer, eine alte aufgelassen Trafostation in ein einladendes Vogel- und Insektenhotel umgebaut hatte. Neben Nistmöglichkeiten für die Schleiereule, wurden in luftiger Höhe mit viel Fachverstand und in vielen ehrenamtlichen Bastelstunden Nistmöglichkeiten für den Mauersegler, Mehlschwalben und Halbhöhlenbrüter angebracht. Auch Fledermäuse finden im neuen Vogelhotel Unterschlupfmöglichkeiten. Eine facettenreiche Insektennistwand und ein Winterquartier für den Igel wertet das „Hotel“ noch zusätzlich auf. In Ergänzung an den Rundgang schloss Gerold Schlosser noch mit einem Fachvortrag über das faszinierende Leben der Wildbienen an, bevor die oberfränkischen Sieger im Wettbewerb 2009 bekannt gegeben wurden.

Stolzer Gewinner des Ökologiepreises 2009 für den KV Coburg ist in diesem Jahr der OGV Eicha. In der Laudatio werden folgende lobende Sätze erwähnt: Der OGV Eicha pflegt alljährlich Streuobstbestände mit 80 Bäumen auf mehreren gemeindlichen Flächen und errichtete fachmännisch eine Insektennistwand. Zusammen mit der „Naturgruppe Eicha“ – der Kinder- und Jugendgruppe des Vereins, wurde eine Naschecke für Kinder angelegt, sowie Vogelkästen, Fledermaussommerquartiere und Vogelfuttertöpfe gebastelt. Auch bei der Beringung von Schleiereulen stand die Jugendgruppe des Vereins hilfreich zur Seite.“

Oberfrankenweit wurden folgende weitere Gemeinden ausgezeichnet: OGV Steppach (BA), OGV Haag (BT), OGV Höfles-Vogtendorf (KC), OGV Berg (Hof), OGV Ebersbach (FO), Gartenfreunde Arnstein (LIF), OGV Burk (FO) und die Dorfgemeinschaft Kothigenbibersbach (WUN).

 


Stolzer Gewinner des Ökologiepreises 2009 für den KV Coburg ist in diesem Jahr der OGV Eicha.


Kreisfachberater Thomas Neder führte im fachlichen Teil der Veranstaltung am Vormittag zunächst durch den Obstlehrgarten und berichtete den oberfränkischen Gartenfreunden von den vielfältigen Erkenntnissen, die der Garten kontinuierlich für die Beratungspraxis liefert.
   
 

Beiratsmitglied Gerold Schlosser begleitete die Gartenfreunde im Anschluss an den Rundgang durch den Lehrgarten nach Oberfüllbach, wo er in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Ebersdorf, unterstützt von Thorald Friedrich und Thomas Rosenbauer, eine alte aufgelassen Trafostation in ein einladendes Vogel- und Insektenhotel umgebaut hatte.
Fotos: Thomas Neder