Edelreiser jetzt bestellen
 

(TN) Ein kleines „highlight“ für Obstliebhaber ist die mittlerweile schon traditionelle Reiserausgabe des Kreisverbandes Coburg für Gartenbau und Landespflege e.V. Hunderte von Reisern werden jetzt zur Zeit der absoluten Saftruhe der Obstbäume im Obstmuttergarten in Einberg, im Reiserschnittgarten in Forchheim und in Triesdorf geschnitten, um nach dem Veredeln im Frühjahr zu neuem Leben zu erwachen. Ziel der Aktion ist vor allem der Erhalt einer breiten Palette an Apfel-, Birnen-, Kirschen- und Zwetschgensorten, die in Hausgärten, an den Ortsrändern und in den Feldfluren das Coburger Land bereichern. Eine ganze Reihe älterer Sorten, die über die Sortenlisten bestellt werden können, ist kaum noch im Sortiment konventioneller Obstbaumschulen zu finden. Neue Sorten, wie z. B. Re- oder Pi- Sorten aus Dresden Pillnitz können wegen des Sortenschutzes leider nicht ausgegeben werden
Die Ausgabe der Edelreiser ist für den 22. April in der Zeit von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr am Reiser-/Fledermauskeller in Ebersdorf vorgesehen. Ein Praxisseminar schließt sich tags darauf am 23. April an. Treffpunkt ist 13:30 Uhr auf der Obstwiese hinter dem LRA.
Reiserbestellungen sind nur noch bis Ende des Monats möglich. Ausführliche Reiserlisten wurden bereits zum Jahreswechsel an die Vorsitzenden der Obst- und Gartenbauvereine versandt.
Weitere Infos zum Thema Obst liefert ein Schnittkurs. Der erste Teil beschäftigt sich am 18. Februar mit den theoretischen Grundlagen des Zier- und Obstgehölzschnittes. Er findet um 19.00 Uhr im Gasthof Jäger in Haarth statt. Ein Praxisseminar wird am 19. Februar die theoretischen Grundlagen vertiefen. Man trifft sich hierzu ab 13:30 Uhr am Obstlehrgarten des Kreisverbandes am Landratsamt Coburg. Theorie- und Praxisteil sind aufeinander abgestimmt und können daher nur kombiniert besucht werden.
Nicht organisierte Mitglieder können Reiserlisten bei Kreisfachberater Thomas Neder am LRA Coburg (09561 514341) anfordern oder sich zu den Kursen anmelden. Mitglieder der Obst- und Gartenbauvereine werden gebeten, ihre Bestellungen bzw. Anmeldungen über den Vorsitzenden an die Geschäftsstelle weiterzuleiten.

 
 
 

Hunderte von Edelreisern werden jetzt zur Zeit der absoluten Saftruhe der Obstbäume im Obstmuttergarten in Einberg geschnitten.

Fotos: Thomas Neder