Querbeet durch das Gartenjahr 2011
Kreisverband für Gartenbau bietet seinen Mitgliedern und allen interessierten Gartenfreunden ein facettenreiches Programm

(TN) Facetten- und abwechslungsreich gestaltet sich das Jahresprogramm für das Jahr 2011, das der Kreisverbandes Coburg für Gartenbau und Landespflege e.V. in seiner Wintersitzung beschlossen hat.

Den Auftakt ins neue Jahr bildet ein Informationsaustausch des Kreisverbandes mit all seinen Gartenbauvereinen. Die Veranstaltung findet am 2. Februar um 19 Uhr im Gasthof Kaiser in Dörfles-Esbach statt.

Den fachlichen Einstieg ins neue Gartenjahr bilden die Gartenpflegerkurse. Über das Thema „Aktuelle Trends bei Beet- und Balkonpflanzen“ referiert am 3. Februar Gärtnermeister Georg Härtel. Kreisfachberater. Thomas Neder stellt vorab das Apfelsortiment am Obstlehrgarten vor. Neben Erfahrungsberichten gibt es auch Kostproben einer ganzen Reihe von Wintersorten. „Bäume und Sträucher im Zeichen des Klimawandels“ lautet das aktuelle Thema, das Klaus Körber von der LWG Veitshöchheim am 10 Februar behandeln wird. Die theoretischen Grundlagen des Obst- und Ziergehölzschnitt werden am 17. Februar diskutiert. Alle Veranstaltungen finden im Gasthof Fink in Haarth statt. Beginn ist 19 Uhr. Einen praktischen workshop zum Schnitt bietet der Kreisverband am 18. Februar an. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr der Obstlehrgarten am Landratsamt. Eingeladen sind nicht nur die Mitglieder der Obst- und Gartenbauvereine, sondern auch alle interessierten Gartenfreunde sowie die Mitarbeiter der Städte und Gemeinden.

Die Jahreshauptversammlung mit Auszeichnung der Sieger im Wettbewerb „Mein Gemüsegarten“ und Ehrungen findet am 11. März um 18:30 Uhr im Freizeitzentrum in Witzmannsberg statt. Die bestellten Edelreiser werden am 20. April in der Zeit von 13 bis 15Uhr am Reiserkeller in Ebersdorf ausgegeben. Am gleichen Tag gibt es ab 17 Uhr einen workshop zum Thema Veredlung (Treffpunkt Obstlehrgarten). Die Sonderzugfahrt führt vom 22. bis zum 27. Mai an die Waterkant (Schleswig Holstein). Anmeldungen sind bei Karlheinz Friedrich aus Neuensorg (Tel.: 09562/8760) möglich.

Der kreisinterne Wettbewerb widmet sich im Jahr 2011 dem Thema „Der Garten für Nützlinge – Lebensräume für Wildbienen, Igel und Co“. Ausgewählte Gartenparadiese öffnen am 26. Juni ihre Pforten und laden zum Genießen und zum Informationsaustausch ein. Am 3. Juli lädt ein offener Sonntag interessierte Gartenfreunde an den Obstlehrgarten ein. Die Anlage wird von 10 bis 16 Uhr geöffnet sein.

Das Sommerfest am Obstlehrgarten steht in diesem Jahr wieder unter dem Motto: “Garten, Kunst und Musik“. Musikliebhaber sollten sich den 23. Juli dick anstreichen. Das Bamberger Streichquartett unter Leitung von Karlheinz Busch, das von Kritikern zu den besten seiner Art in Deutschland gezählt wird, wird besonders schöne und bekannte Sätze aus Barock, Klassik und Romantik präsentieren. Eine Tagesfahrt lädt am 25. September die Gartenfreunde zu einem Besuch des Botanischen Gartens Bayreuth und in das Gartenmuseum im Schloss Eckerdorf ein. Freunde von Weinreben können am 9. Oktober anlässlich der Coburger Weinlese ihre Lieblingsrebe ermitteln. Ein Rückblick zur Sonderzugfahrt soll die schönen Tage an der Waterkant nochmals Revue passieren lassen. Die Veranstaltung ist für den 4. November um 18:30 Uhr im Freizeitzentrum in Witzmannsberg geplant.