Exotisches Beerenobst für Hausgärten

 

(TN) Vitalbeeren im Hausgarten erleben zur Zeit eine hohe Wertschätzung. Bekannt sind neben der Goji-Beere vor allem die reich fruchtende und robuste Aronie oder Apfelbeere. Selten findet man hingegen das Spaltkörbchen oder Schisandra in privaten Gärten. Es wird im Obstlehrgarten des Kreisverbandes Coburg für Gartenbau und Landespflege seit einigen Jahren kultiviert und in seinen Ansprüchen beobachtet.

Das Spaltkörbchen ist ein hoch wachsendes, rechts windendes Schlinggehölz. Es stammt aus Asien (Korea, Japan, Nordchina). In China ist es seit mehr als 2000 Jahren ein geschätztes Beerenobst, das auch in der Volksmedizin eingesetzt wird.

Ähnlich wie die Brombeere eignet sich als Standort für das Spaltkörbchen ein halb- bzw. lichtschattiger Platz an einer Pergola, am Klettergerüst oder am Wandspalier. Erfahrungen aus dem Lehrgarten zeigen, dass es in der vollen Sonne leicht zu Blattverbräunungen kommt. Hier muss man etwas aufpassen und gegebenenfalls den Standort wechseln. Schisandra ist absolut winterhart. Spätfrost- oder Extremlagen sollten aber dennoch vermieden werden.

Eine strenge Erziehung ist nicht unbedingt nötig. Es kann seinen natürlichen Habitus behalten. Rein optisch ist es an einem passenden Standort, wenn es mal reich fruchtet, als zierende Alternative zu den bekannten Kletterpflanzen einsetzbar.

Die reifen roten Beeren werden zu Marmelade Gelees, Saft oder Sirup verwendet. Aus den Blättern wird in der chinesischen Heilkunde Tee zubereitet. Frisch vom Strauch schmecken die Beeren völlig exotisch. Nicht umsonst weist der chinesische Name „Wu-Wie-Zie“ auf die verschiedenen Geschmacksrichtungen süß, sauer, salzig, bitter, und scharf hin. Die scharf- saure Note überwiegt etwas.

Tagesfahrt in den Botanischen Garten Bayreuth
Der Kreisverband möchte darauf hinweisen, dass zur Tagesfahrt in den Botanischen Garten Bayreuth am 25. September noch einige wenige Plätze frei sind. Anmeldungen sind bei der Geschäftsstelle des Kreisverbandes am LRA Coburg möglich.

Foto: Thomas Neder

 
 
Vitalbeeren im Hausgarten erleben zur Zeit eine hohe Wertschätzung. Bekannt sind neben der Goji-Beere vor allem die reich fruchtende und robuste Aronie oder Apfelbeere. Selten findet man hingegen das Spaltkörbchen oder Schisandra in privaten Gärten