Baumhasel
 

(TN) Man muss schon zweimal hinschauen um zu erkennen, was sich hinter dem bizarren braunen Knäuel, mitten im Schnee verbirgt. Wie ein Relikt aus der Urzeit wirkt der kompakte Samenstand der Baumhasel (Corylus Colurna). Gut getarnt und geschützt zwischen langen tentakelförmigen holzigen Strahlen verbergen sich die Nüsse des kegelförmig wachsenden Baumes.

Man findet die Baumhasel bei uns nur sporadisch in Gärten oder im öffentlichen Grün. Wie die Früchte der heimischen Haselnuss, sind die Nüsse der Baumhasel oder Türkischen Hasel, wie der Baum auch genannt wird, essbar. Dank seiner Fähigkeit längere Trockenperioden gut zu überstehen, ist er auch für städtische Bereiche interessant - eine Eigenschaft, die den Baum auch im Zuge der viel diskutierten Klimaerwärmung interessant machen könnte.