Die ersten Schneeglöckchen
 

(TN) Der ungewönlich milde Winter lockt bereits die ersten Frühlingsgeophyten "aus der Deckung". In der Coburger Kasernenstraße blühen schon jetzt Mitte Januar die ersten Schneeglöckchenals Boten des Vorfrühlings. Neben zahlreichen Wildarten gibt es mittlerweile auch eine ganze Palette unterschiedlichster Sorten, wie z.B. `Flore Pleno` - ein Abkömmling des heimischen Schneeglöckchens (Galanthus nivalis) mit gefüllten Blüten und intensivem Duft. Der sympathische Frühlingsblüher liebt einen nicht zu trockenen Standort mit einer leichten Beschattung im Sommer in der Nachbarschaft von Gehölzen oder in schütteren Rasenflächen. Humose und leicht lehmrige Böden sind ideal. Fühlt sich das Schneeglöckchen wohl, vermehrt es sich über Brutzwiebeln oder Samen,die oft von Ameisen verbreitet werden.

Fotos: Thomas Neder