Der Obstlehrgarten ist ein „Gartenschatz Bayerns“
 


(TN) In den Reigen der „Gartenschätze Bayerns“ aufgenommen wurde der Obstlehrgarten des Kreisverbandes Coburg für Gartenbau und Landespflege e.V. am Landratsamt in Coburg. Das Buch unter dem Titel „Gartenschätze in Bayern – 70 Parks und private Gärten zum Entdecken und Genießen“ (Callwey Verlag), stellt 70 gartenbauliche highlights aus ganz Bayern vor. Es wurde initiiert von der Bayerischen Gartenakademie in Veitshöchheim. Der Bildband verfolgt das Ziel, Gärten als Teil der bayerischen Kulturlandschaft vorzustellen und diese für einen sanften Tourismus zu bewerben.

Die Palette der ausgewählten Gärten reicht vom Klostergarten, Landschaftspark über barocke Schlossanlagen bis hin zum aufwendig gestalteten Privatgarten.

Aus einem Fundus von mehreren hundert Bewerbern hat es der Obstlehrgarten als „Frischling“ aus dem Stand geschafft, sich einen Platz unter den für Gartenfreunde besonders sehenswerten Gartenzielen zu sichern. Aus Oberfranken vertreten sind z. B. die etablierten Botanischen Gärten in Hof, Bayreuth, und Erlangen, die historischen Terrassengärten am Bamberger Michelsberg, der Bürgerpark Hain und der Rosengarten in Coburg.

1. Vorsitzender, Landrat Michael Busch, 2. Vorsitzender Siegfried Wittmann, Fachbereichsleiter Thomas Feulner und Kreisfachberater Thomas Neder zeigten sich hoch erfreut über die profunde fachliche Anerkennung. Sie wird dokumentiert durch ein Dankesschreiben des Bayerischen Staatsministers für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner.

Ihr ausdrücklicher Dank gilt auch heute 6 Jahre nach der Eröffnung im Jahre 2006 ausdrücklich den Obst- und Gartenbauvereine des Kreisverbandes und allen Sponsoren, welche die Finanzierung erst ermöglicht haben.

Der Lehrgarten öffnet ab dem 2. April wieder seine Pforten. Weitere Termine zum Vormerken:

Veredlungskurs am 19 April (Treffpunkt 17:30 Uhr am Obstlehrgarten)
Sommerfest unter dem Motto: „Garten, Kunst und Musik“ am 30 Juni (ab 14 Uhr)
Coburger Weinlese am 5. Oktober (um 14 Uhr am Obstlehrgarten)

Fachführungen sind ab 15 Personen möglich. Um rechtzeitige Terminvereinbarung wird gebeten.

1. Vorsitzender, Landrat Michael Busch, 2. Vorsitzender Siegfried Wittmann, Fachbereichsleiter Thomas Feulner und Kreisfachberater Thomas Neder zeigten sich hoch erfreut über die Aufnahme des Obstlehrgartens in den Reigen der "Gartenschätze Bayerns"
Personen (von links nach rechts):
2.Vorsitzender Siegfried Wittmann, 1. Vorsitzender Landrat Michael Busch, Fachbereichsleiter Thomas Feulner, Kreisfachberater Thomas Neder