Großer Andrang am Obstlehrgarten – Gartenpflegerkurs aus Lichtenfels zu Besuch
 

(TN) Dass sich der Obstlehrgarten des Kreisverbandes Coburg für Gartenbau und Landespflege e.V. am Landratsamt in Coburg auch außerhalb des Landkreises Coburg zunehmender Beliebtheit und Bekanntheit erfreut, zeigte der große Andrang an „Gartenpflegern“ aus dem Landkreis Lichtenfels. 1. Kreisverbandsvorsitzender, Landrat Michael Busch konnte fast 100 Teilnehmer des Gartenpflegerkurses aus dem Nachbarlandkreis am Lehrgarten begrüßen. Kreisfachberater Thomas Neder erläuterte vor dem fachlichen Rundgang durch die Anlage die Arbeitsschwerpunkte des Gartens. „Ziel des Gartens ist es, den Gartenfreunden aus der Region ein praxiserprobtes Sortiment robuster Arten und Sorten für den naturnahen Anbau im Hausgarten vorzustellen“, so Neder. Nachdem sich besonders Vitalbeeren zunehmender Beliebtheit erfreuen, wurden bei der Führung auch die im Lehrgarten kultivierten Vitalbeeren wie Spaltkörbchen, Goji-Beere, Apfelbeere und großfruchtige Berberitzen ausführlich vorgestellt. Auch urgesunden Muttersaft, getrocknete und mit Schoko überzogene Beeren konnten die interessierten Besucher verkosten. Ebenso wurde klassisches Formobst, wie unterschiedliche Palmetten- und Säulenformen im Detail beschrieben und praxisnahe Tipps für die Kultur im eigenen Garten gegeben.

Unter den Apfelsorten, die es zum Abschluss des Rundgangs zur Verkostung gab, wurden die leuchtend roten Herbstsorten `Rebella` und `Rubinola` zu den Spitzenreitern gekürt. Der Lehrgarten ist noch bis zum 31. Oktober geöffnet und geht dann bis zum 2. April 2013 in die Winterpause.

Foto: Thomas Neder

   
 

1. Vorsitzender, Landrat Michael Busch konnte fast 100 Teilnehmer des
Gartenpflegerkurses aus dem Nachbarlandkreis Lichtenfels am Lehrgarten begrüßen