OGV Hassenberg-Wörlsdorf Preisträger im Wettbewerb „Dorfökologie“

(TN) Das Dorf in seiner natürlichen Vielfalt und Lebendigkeit zu erhalten war das Ziel des 22. Wettbewerbs Dorfökologie, der 2012 durch den Bezirksverband für Gartenbau und Landespflege Oberfranken e.V. ausgeschrieben wurde. Einmal pro Jahr zeichnet der Bezirksverband unter Vorsitz von Frau Gudrun Brendel-Fischer Gartenbauvereine, Dorfgemeinschaften oder Einzelpersonen für deren Einsatz in Sachen Dorfökologie aus. Gewürdigt werden hierbei Maßnahmen, die über das übliche Maß hinausgehen und dazu einen wichtigen Beitrag leisten, ein ökologisches Wohnumfeld zu schaffen und zu erhalten,

Verdienter Preisträger für den Kreisverband Coburg für Gartenbau und Landespflege e.V. ist in diesem Jahr der OGV Hassenberg-Wörlsdorf.

Hervorgehoben wurden in der Laudatio, dass sich der OGV Hassenberg-Wörlsdorf seit langem aktiv für die Dorfökologie einsetzt und bei den Aktionen auch der Nachwuchs mit einbezogen wird. Neben der Pflanzung einer Dorflinde und der Anlage einer Streuobstwiese wurden eine Ebereschenallee und ein Areal mit Wildsträuchern angelegt. Häuslebauer erhalten vom Obst- und Gartenbauverein einen Hausbaum. Die Bereitstellung von Nisthilfen für Turmfalken, Schleiereulen, Wasseramseln und Wildbienen runden das ökologische Engagement ab.

1. Vorsitzender, Landrat Michael Busch zeigte sich sehr erfreut und dankbar über das große Engagement des OGV Hassenberg-Wörlsdorf und deren Bemühungen auch immer die Jugend mit in die Aktionen mit einzubinden.

Oberfrankenweit wurden folgende weitere Gartenbauvereine, bzw. Einzelpersonen ausgezeichnet: OGV Melkendorf (Ldkrs Bamberg), OGV Emtmannsberg (Ldkrs Bayreuth), OGV Buckenhofen (Ldkrs Forchheim), Herr Bgm. Adelt aus Selbitz (Ldkrs Hof), OGV Kronach (Ldkrs Kronach), OGV Schwarzach (Ldkrs Kulmbach), OGV Stublang (Ldkrs Lichtenfels) und OGV Thierstein (Ldkrs Wunsiedel).

Ein fachliches Rahmenprogramm vor der Preisverleihung informierte über den erwerbsmäßigen Obst- und Beerenobstanbau von Fam. Penzel in Würlitz. Vor Ort konnten verschiedene Säfte und Weine aus Äpfeln, Birnen oder Quitten verkostet werden, während die hochmodernen Abläufe der Obstverwertung vom Ausgangs- bis zum Endprodukt vom Firmeninhaber und seinen Mitarbeitern erläutert wurden.

   


Verdienter Preisträger im Wettbewerb Dorfökologie 2012 ist in diesem Jahr der OGV Hassenberg-Wörlsdorf.