Vitaler Nachwuchs im Obstlehrgarten


(TN) Vitalbeeren sind nur eines der vielen fruchtigen Themen, mit denen sich der Obstlehrgarten am Landratsamt in Coburg auseinandersetzt und Empfehlungen für die Praxis erarbeitet. Neben Agonien, Gojibeeren und dem Spaltkörbchen fühlen sich mittlerweile auch großfruchtige Berberitzen als saure aber urgesunde Vitamin C Spender im Lehrgarten pudelwohl.

„Vitalen Nachwuchs“ bekommen die strauchig wachsenden Aronien durch drei dekorative Aronien Hochstämmchen, die Kreisfachberater Thomas Neder bereits vor einigen Jahren auf Mehlbeeren (Sorbus aria) veredelt und vorgezogen hat. „Mit das Gesündeste, was wir momentan im Lehrgarten haben“, so lautet die hohe Wertschätzung des 1. Vorsitzenden, Landrat Michael Busch, der sich über den gesunden Nachwuchs im Lehrgarten freut und selbst bei der Pflanzung mit Hand anlegte.

Im Osten Europas wird die Aronia schon lange in der Volksmedizin geschätzt. Neue Untersuchungen ergaben, dass die Beeren einen extrem hohen Gehalt an Anthocyanen und Flavonoiden besitzen. Die Frucht hat zudem einen hohen Gehalt an Mineralstoffen und Vitaminen. Hier ragt neben Vitamin A, C, B2, B9, E, K1 auch das Vitamin P (B3) hervor.

Positiv soll sich Aronia z. B. bei Arterienverkalkung, Bluthochdruck und bei Störungen des Nervensystems auswirken. Den Inhaltsstoffen der Aronia wird nachgesagt, die Abwehrkräfte des Körpers gegen Bakterien und Viren zu stärken und sich insgesamt positiv auf den Stoffwechsel auszuwirken. Auch in der Krebsvorsorge wird die Frucht intensiv diskutiert. Frischer Aroniasaft wird auch seit einiger Zeit in Reformhäusern und Naturkostläden angeboten. Er lässt sich aber auch leicht selbst mit einem Dampfensafter herstellen und je nach Geschmack z. B. mit den gleichzeitig reifenden Holunderbeeren oder Kornellkirschen mischen. Auch Birnenstücke kann man dazu geben. Sie sorgen für eine natürliche Süße.

Der Lehrgarten ist noch bis zum 31. Oktober geöffnet und geht dann bis zum 2. April in die Winterpause.



1. Vorsitzender, Landrat Michael Busch freut sich über den gesunden "Nachwuchs" im Lehrgarten und pflanzt einige Aronien-Hochstämmchen selbst mit.