Auf den Spuren der Hildegard von Bingen
 

(TN) Auf große Resonanz stieß der Vortrag von Johanna Eisner zum Thema: „Erkältungskrankheiten – Ursachen, Symptome und Behandlung nach Hildegard von Bingen“ zum Auftakt der diesjährigen Gartenpflegerkurse.

Neben einer der Jahreszeit entsprechenden Kleidung, die häufig vernachlässigt werde, betonte Eisner die Bedeutung einer gesunden Ernährung. Dinkel als basisch wirkendes Lebensmittel leiste hierzu einen elementaren Beitrag.

Gegen Husten hatte die Referentin eine Wochenkur mit entsteinten Zwetschgenkernen in ihrem Repertoire. 40 Zwetschgenkerne werden hierzu kurz in Wein aufgekocht, die Haut entfernt und jeden Tag ca. 5 Stück davon gegessen. Die bekannte Pelargoniengewürzmischung leiste wie Cubebenpfeffer bei Schnupfen gute Dienste. Bei Kopfschmerzen und kalten Füßen könne man Galgant, der auch als brauner Ingwer bezeichnet wird, erfolgreich einsetzen. Bei Gliederschmerzen als Anzeichen einer beginnenden Grippe ist ihrer Erfahrung nach die Verwendung von Andornkräuter sehr hilfreich. In Wein kurz aufgekocht sollten sie 3 Tage lang etwa alle 3 Stunden heiß eingenommen werden
Reines Andornkraut, das man in Wasser aufkocht und dann mit etwas Sahne mischt, leiste auch bei Husten hervorragende Dienste. Bohnenkaffee, der übersäuert und stark entwässert, sollte man nach Meinung von Eisner in Zeiten von Erkältungskrankheiten eher meiden. Eine Griechenkleegewürzmischung könne dabei helfen, Verschleimung zu vermeiden. Ein Verzicht auf Käse und Milch helfe zusätzlich. Bärwurz sei ein hervorragendes Mittel zur intensiven Körperreinigung. Nicht nur in Zeiten von Erkältungskrankheiten, sondern auch im täglichen Gebrauch leiste es sehr gute Dienste.

Als drei Grundgewürze, die schützen, empfahl die Referentin die regelmäßige Verwendung von Galgant, Quendel und Bertram. Betram, das aus einer Chrysanthemenart gewonnen werde, sei als Universalheilmittel auch als „Tab“ erhältlich Alle 3 Gewürze könne man sehr gut täglich in der Küche verwenden. Veilchencreme leiste für die Wundheilung der Haut beste Dienste.

Foto Thomas Neder

 
Auf große Resonanz stieß der Vortrag von Johanna Eisner zum Thema: „Erkältungskrankheiten – Ursachen, Symptome und Behandlung nach Hildegard von Bingen“ zum Auftakt der diesjährigen Gartenpflegerkurse.