Gesundheit aus dem Garten – Vielfältige Beerenobstgärten
 

(TN) Groß war das Interesse am Wettbewerb „Beerenobst“, den der Kreisverband Coburg für Gartenbau und Landespflege e.V. unter den Mitgliedern der Obst- und Gartenbauvereine ausgeschrieben hatte.

Vier Bewertungsteams machten sich auf den Weg, um die Teilnehmergärten, die im ganzen Landkreis angesiedelt waren, zu bewerten.

Neben klassischem Beerenobst wie Johannisbeeren, Stachelbeeren, Brombeeren, Himbeeren und Erdbeeren, gab es erfreulicherweise auch einiges an Neuigkeiten. Die leuchtend rot fruchtende Dorman Red als Alternative zu Brombeeren, die edlen Heidelbeeren, die urgesunden Cranberries als Containerkultur, sowie die sehr früh fruchtenden Maibeeren fand man in so manchen Gärten.

Familie Schmitt aus Sonnefeld z. B. widmete sich in diesem Jahr mit besonderer Freude und Hingabe ihrer breiten Palette an Erdbeeren. Jede Menge neuer und alter Sorten werden in großen Pflanzkübeln fachmännisch am Zaun kultiviert, akribisch auf ihren Geschmack und ihre Kultureigenschaften hin überprüft und praxisnah getestet. Auch im evangelischen Kindergarten Hassenberg hat man dem Gärtnernachwuchs ein Hochbeet mit Erdbeeren angelegt.

Bewertet wurden u. a. die Breite des Sortiments, der Pflegezustand, die fachmännische Erziehung, die Integration in den Garten und natürlich auch der Mut zu etwas Neuem.

Folgende Teilnehmer werden anlässlich der Jahreshauptversammlung 2014 vom 1. Vorsitzenden, Landrat Michael Busch ausgezeichnet:

Familie Schmitt (Sonnefeld), Familie Köhler (Creilitz), Fam. Fuhrmann (Hassenberg), Evang. Kindergarten Spatzennest (Hassenberg).

Sigrun Röhrich (Niederfüllbach), Werner Ulbricht (Untersiemau), Otto Ruppert (Untersiemau).

Norbert Carl (Weidhausen), Fam. Ritter (Weidhausen), Herbert Müller (Weidhausen).

Familie Eppler (Altenhof), Birgit Kohler (Merlach), Renate Claus (Scheuerfeld), Familie Geuß (Scheuerfeld), Walter Schelhorn (Merlach).

Fotos: Thomas Neder

Selbstversorgung mit Beerenobst und Gemüse wird bei Familie Fuhrmann aus Hassenberg groß geschrieben. Mut zu Neuem beweist Familie Köhler aus Creidlitz. Neben dem Klassiker Stachelbeeren, werden auch die leuchtend roten Dorman Red und Blaubeeren fachmännisch kultiviert.
 
Familie Schmitt aus Sonnefeld testet in diesem Jahr eine erlesene Sortenpalette an Erdbeeren. Damit die neugierigen ZIegen nicht vor der Ernte naschen, wird die Kultur am Zaun mit einem Vlies abgedeckt.